emltc: Regional Headquarters in the Middle East

Vor Kurzem hat das Königreich Saudi-Arabien angekündigt, ab dem Jahr 2024 keine öffentlichen Aufträge mehr an Unternehmen zu vergeben, deren regionale Unternehenszentrale sich nicht im Königreich befindet. Diese Entscheidung zählt primär darauf ab, ausländische Direktinvestitionen in Saudi-Arabien zu steigern. Mit dieser Richtungsvorgabe tritt das Königreich Saudi-Arabien in einen Wettbewerb zu den Vereinigten Arabischen Emiraten. Am härtesten dürfte das Emirat Dubai betroffen sein, welches angesichts seiner ausgezeichneten Rahmenbedingungen (u. a. exzellente Infrastruktur sowie Zugriff auf qualifizierte Arbeitskräfte) seit Jahren als führender Standort für regionale Unternehmenszentralen im Nahen Osten genutzt wird. Die vorgenannten Entwicklungen betreffen in erster Linie international agierende Investoren.

Bitte klicken Sie hier für die aktuelle Abhandlung zu „Regional Headquarters in the Middle East“.

 

 

Share and Enjoy !

Shares
0 replies

Leave a Reply

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *


6 × = thirty six